International Vocational Education & Training

Sonderinitiative des BMZ eröffnet Möglichkeiten für Einrichtungen des Handwerks

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hat eine Sonderinitiative zur Stärkung von Beschäftigung und Investitionen in Äthiopien, Elfenbeinküste, Ghana, Marokko, Senegal und Tunesien gestartet, über die Projekte in mehreren Handlungsfeldern durchgeführt werden sollen. Für deutsche Kammern und Verbände besteht die Möglichkeit, Partnerschaftsprojekte im Bereich der Berufsbildung und des Capacity Building vorzuschlagen. Sofern diese den Vorgaben der Sonderinitiative entsprechen, kann das BMZ die Vorhaben ab dem kommenden Jahr aus einem neuen Haushaltstitel finanzieren. Weitere Angaben zu möglichen Projektinhalten, Branchenschwerpunkten und Förderbedingungen finden Sie auf der Seite der sequa.